November 24

Gib niemals auf – tolles Video

Kennen Sie das? Sie sehen, hören oder lesen etwas und irgendwie spüren Sie so ein seltsames Gefühl, fast wie Gänsehaut und gleichzeitig angenehm…. ein Gefühl, dass da etwas wichtig und wahr ist….

Genau dieses Gefühl hatte ich bei  diesem Video.

Es geht hier um Aufgeben, um Verlieren, um Hoffnung und um das Leben.

Vier Minuten, die sich wirklich lohnen.

 

Und hier noch die Übersetzung des englischen Textes:

Ich weiß, ich werde wieder versagen ….
weil ich weiß, dass ich erfolgreich sein werde ….

Die Frage ist nicht, wer mich lässt …. ,
sondern wer mich stoppen wird ….

Im Leben geht es nicht darum, abzuwarten bis das schlechte Wetter vorbei ist ….
sondern es geht darum, dass man lernt, im Regen zu tanzen ….

An diejenigen unter euch, die mich ausgelacht haben ….. Danke!
Ohne euch, hätte ich nicht geweint!

An diejenigen, die meine Gefühle verletzt haben….. Danke!
Ohne euch hätte ich diese Gefühle nicht gefühlt ….

An die unter euch, die mich allein gelassen haben ….. Danke!
Ohne euch, hätte ich nicht mein innerstes Selbst entdeckt ….

Aber am dankbarsten bin ich denen, die dachten ich kann es nicht….
Denn ohne euch, hätte ich es nicht versucht.

Es geht nicht darum, was dir geschieht ….
sondern was du daraus machst.

Ein Mensch wird nicht daran gemessen, wie gut er sich vorbereitet, dass alles gut läuft….,
sondern wie dankbar er aufsteht und weiter geht, wenn alles schief läuft ….

Versagen entsteht nicht wenn du fällst,
sondern wenn du dich weigerst, wieder aufzustehen.

Zeige mir jemanden, der niemals versagt hat,
und ich zeige dir jemanden, der niemals viel erreicht hat.

Nur weil du die Luft nicht sehen kannst,
bedeutet nicht, dass du aufhörst zu atmen ….

Dass du  das Ende des Weges nicht siehst,
bedeutet nicht, dass du aufhörst weiter zu gehen.

Bedaure nichts ….
denn jedes kleine Detail deines Lebens ….
trägt dazu bei, dass du das bist, was du am Ende bist.

Gib die Hoffnung nicht auf ….
wenn die Sonne untergeht, sind die Sterne zu sehen ….

Wir leben, wir lieben, wir geben ….
Aber wir geben niemals auf.

 

Oktober 18

Pure Lebenslust: I feel pretty

Brauchen Sie ein bisschen Aufmunterung? Fühlen Sie sich heute irgendwie schlapp, müde und/oder unattraktiv?
Kurz: Brauchen Sie ein bisschen Seelen-Schokolade?

Dann schauen Sie sich das hier an (den Text dazu finden Sie hier).

Wie wär’s wenn Sie heute den ganzen Tag diesen Ohrwurm hier vor sich hinsummen oder laut  in die Welt hinaussingen?

Und glauben Sie’s mir: egal wie Sie sich vorher gefühlt haben,danach fühlen Sie sich spitze! :-)

 

Und hier der Beweis, dass auch Männer das wunderbar singen und genießen können.
Jack Nickolson – einer der männlichsten Männer :-) – macht es vor:

August 22

Warum es ok ist wenn du fälllst ……. solange Du immer wieder aufstehst.

Seit langer Zeit habe ich im Netz mal wieder ein Video gefunden, das mich wirklich begeistert und das ich immer wieder anschaue.

Das Video zeigt ungeschönt Arthur Boormans Weg von einem übergewichtigen und behinderten Veteranen hin zu einem schlankeren, gesünderen und mit Sicherheit glücklicherem Mann, der zeigt, dass alles möglich ist.
Solange man nicht aufgibt, sondern immer wieder aufsteht, ganz egal wie oft man fällt.
Solange man an sich selbst glaubt und an das was man erreichen kann.

Die Aufnahmen sind so ehrlich, Arthur teilt mit der Welt auch die Momente und Aufnahmen, die vermutlich die meisten von uns beschämt gelöscht oder in die Schublade gesteckt hätten.
Aber gerade das macht seine Leistung so fantastisch.

Beim Ansehen kam mir ein Zitat in den Sinn – ich glaube es ist von Byron Katie – , das mir gut gefällt:

„Am Ende ist alles gut. Wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.“

August 4

Warum du nicht mit deinem Spiegelbild streiten solltest

Kürzlich las ich irgendwo einen Satz von Byron Katie, der mir gut gefallen hat. Ich kann ihn nicht mehr exakt zitieren, aber es ging darum, dass es natürlich überhaupt keinen Sinn macht, mit dem eigenen Spiegelbild zu streiten.

Stellen Sie sich vor, sie stehen morgens vor dem Spiegel und Ihnen gefällt nicht, was Sie da sehen. Nützt es jetzt etwas, Ihr Spiegelbild zu beschimpfen oder es anzuflehen, es möge sich doch bitte bitte ändern?

Nein, natürlich macht das keinen Sinn. Alleine diese absurde Vorstellung lässt uns schmunzeln. :-)

Und doch machen wir genau das und zwar Tag für Tag.

Wie ich das meine?

Sicher haben Sie schon vom „Gesetz der Anziehung“ gehört. Aber nicht nur dort, sondern von vielen spirituellen Führern, Philsophen und sogar modernen Physikern wurde festgestellt, dass alles was uns geschieht nicht wirklich ist, sondern nur von uns so erlebt und empfunden wird.

„Es gibt kein ‚dort draußen‘,
das unabhängig ist von dem, was ‚hier drinnen‘ abläuft.

(Dr. Fred Alan Wolf).

und

„Es gibt keine Materie,
sondern nur einen hinter ihr wirkenden intelligenten Geist.“

(Max Planck)

Wenn es also gar kein „dort draußen“ gibt und somit alles was uns geschieht letztlich nur widerspiegelt, was in uns selbst, also „hier drinnen“ abläuft, warum hadern wir dann ständig mit dem was uns scheinbar zustößt? Warum regen wir uns über Leute auf, die uns ärgern, warum jammern wir über äußere Umstände, wo doch in Wirklichkeit wir selbst es sind, die all das erzeugen? Wenn die äußeren Umstände doch letztlich nur widerspiegeln, was „hier drinnen“ geschieht?

Warum streiten wir mit dem Spiegel?

Überaus nachdenkenswert wie ich finde.