Februar 21

Manchmal wünschte ich, ich wäre wie meine Katze….

IMG_1245-b

Meine Katze hat immer nur ein Ziel: Sie will, dass es ihr gut geht.

Sie tut genau das, was sie will. Weil sie will, dass es ihr gut geht.

Sie tut nichts jemand anderem zuliebe. Weil sie nur will, dass es ihr gut geht.

Sie frisst wann sie will und nicht, wenn sie soll. Weil sie will, dass es ihr gut geht.

Sie glaubt nicht, sie müsse etwas Bestimmtes erreichen um etwas wert zu sein. Denn sie weiß, dass sie ein wundervolles Wesen ist, genau so wie sie ist.

Sie wehrt sich, wenn ihr etwas nicht gefällt. Notfalls mit Krallen und Zähnen. Und sie hat nie ein schlechtes Gewissen. Denn sie weiß, es ist ihr Recht dafür zu sorgen, dass es ihr gut geht.

Meine Katze ist stolz auf sich, egal was sie tut. Weil sie will, dass es ihr gut geht.

Und meine Katze genießt jedes einzelne ihrer Nickerchen aus ganzem Herzen. Und das ohne einen Hauch von schlechtem Gewissen, wie wir Menschen das immer glauben haben zu müssen….

Aber eines weiß meine Katze wahrscheinlich nicht (es wäre ihr wohl auch egal).
Sie hat uns Menschen am meisten zu geben, wenn sie zufrieden mit sich und der Welt ist und sich schnurrend an einen von uns schmiegt.

Und darum ist es gut, dass meine Katze immer dafür sorgt, dass es ihr gut geht.


Schlagwörter: , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht21. Februar 2010 von Katharina Hille in Kategorie "Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.